Pfahlbaumuseum

Wer wissen will, wie unsere Vorfahren in der Zeit von vor 6.000 bis vor 3.000 Jahren gelebt und gehaust haben, der kommt an dem berühmten Pfahlbaumuseum Unteruhldingen kaum vorbei. Das Besondere daran ist, dass das Pfahlbaumuseum inzwischen selbst Museumsgeschichte ist (es ist das älteste und größte Freilichtmuseum Deutschlands; die ersten Rekonstruktionen wurden zwischen 1922 und 1940 erbaut) und dass es inzwischen sehr modern aufbereitete Geschichte zum Anfassen bietet. Das Leben der stein- und bronzezeitlichen Pfahlbauer wird hier im wahrsten Sinn des Wortes "begreifbar" – auch für Kinder ein sehr spannendes Erlebnis. Die originalgetreuen Rekonstruktionen und Alltagsgeräte entführen Sie zu einer lebendigen Zeitreise. Übrig bleibt zumeist pure Bewunderung für unsere findigen, intelligenten Vorfahren, die sich mit ganz wenigen Materialien, Hilfsmitteln und Werkzeugen zu helfen wussten. Zwischen etwa 4.300 und 800 v. Chr. waren sämtliche größeren Voralpenseen der Schweiz, Italiens, Frankreichs und Deutschlands mit derartigen Pfahlbauten besiedelt (davon allein am Bodensee an über 100 Standorten mit etwa 400 Siedlungen!). Bei Konstanz, Bodman-Ludwigshafen und Unteruhldingen fanden sich deshalb die größten Siedlungskonzentrationen, weil sie wohl entlang einer "Steinzeitautobahn", also einer wichtigen prähistorischen Handelsroute lagen, die von Italien kommend über die schmalsten Stellen des Bodensees führte. Der geführte Rundgang dauert ca. 45 bis 60 Minuten und ist wirklich lohnenswert. Mehr Informationen erhalten Sie unter www.pfahlbauten.de

Seebad (freier Eintritt!)

Das Seebad Unteruhldingen liegt direkt neben den Pfahlbauten und besitzt einen Naturstrand, eine große Liegewiese, Schatten spendende Bäume sowie Sanitärräume und Umkleidemöglichkeiten. In den See geht es relativ flach hinein – ideal also für Familien mit kleinen Kindern. Doch das Beste daran: Der Eintritt ist kostenfrei! Mehr unter: www.uhldingen-muehlhofen.de und www.seeferien.de

Reptilienhaus

Das Reptilienhaus in Unteruhldingen zeigt seinen Besuchern Spinnen, Echsen, Geckos, Schildkröten und Schlangen von verschiedensten Kontinenten (z. B. aus der Sonorawüste, dem australischen Outback oder aus den Savannen Afrikas). Leider gibt die Internetseite nicht viel her. Aber der Besuch lohnt sich: Die Betreiber sind sehr nett, man erfährt interessante Hintergrundgeschichten und mit etwas Glück kann man schon mal dabei sein, wenn Gift- oder Würgeschlangen gefüttert werden und Schildkröten durch das Haus kriechen.

Sie finden das Reptilienhaus direkt beim großen Parkplatz für Besucher Unteruhldingens: Reptilienhaus Unteruhldingen, Ehbachstraße 4, 88690 Uhldingen-Mühlhofen, Telefon 07556 929700 und im Internet unter www.reptilienhaus.de